Goldener Spatz 2012: h_da-Studierende gewinnen Preis für Animationsfilm auf renommiertem Kinder-Medien-Festival

Für ihren Kurzfilm “Lui & Bo” sind vier Studenten vom Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt (h_da) auf dem Kinder-Medien-Festival “Goldener Spatz 2012″ mit dem Hauptpreis in der Kategorie “Minis” ausgezeichnet worden. Am Samstag nahmen Thilo Gebhard, Marco Hopp, Timo Krauss und Timo Peter die Auszeichnung in Erfurt entgegen. Entstanden ist “Lui & Bo” im Rahmen ihres Bachelorstudiums Digital Media mit Schwerpunkt Animation & Game am Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg. Dort studieren sie im dritten Semester.

Der 3-D computeranimierte, vierminütige Kurzfilm erzählt von zwei Chamäleons, die Verstecken spielen. Die Jury begründete ihre Entscheidung für „Lui & Bo“ damit, dass der Kurzfilm sowohl für Kinder als auch für Erwachsene sehr amüsant sei und außerdem durch seine realistische Grafik überzeuge. Die h_da-Studenten setzten sich gegen Produktionen von Kika, WDR und Disney Channel durch.

Insgesamt hatten sich 39 Wettbewerbsbeiträge um insgesamt elf „Goldene Spatzen“ beworben. Eine mit 24 Kindern aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz besetzte Jüngsten-Jury, die Rundfunkrat-Jury des Mitteldeutschen Rundfunks sowie eine Fachjury entschieden über die Gewinner. Die Preisverleihung ist traditionell der Höhepunkt des seit zwanzig Jahren von der Deutschen Kindermedienstiftung „Goldener Spatz“ initiierten Festivals. An sechs Tagen kamen 14.000 Besucher nach Erfurt.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Goldener Spatz 2012: h_da-Studierende gewinnen Preis für Animationsfilm auf renommiertem Kinder-Medien-Festival

  1. Pingback: Mediencampus bei der Gamescom in Köln | Mediencampus der Hochschule Darmstadt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>